Rechtsberatung

Unser Schwerpunkt ist – neben der rechtlichen Vertretung Ihrer Interessen – die Rechtsberatung in einem interdisziplinären Umfeld.

Durch unsere enge Zusammenarbeit in einem Team mit Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern ist unsere Beratung ganzheitlich und stellt rechtliche, wirtschaftliche und steuerliche Aspekte in der Horizontalen gleichwertig nebeneinander.
So gelingt es uns, Ihnen ein umfassendes Beratungskonzept anzubieten – dies erspart Ihnen zusätzliche und umständliche Wege zu weiteren Ratgebern.

Unsere Beratung erfolgt stets mit dem Ziel einer langfristigen Zusammenarbeit. Denn nur gemeinsam kann eine zielgerichtete und erfolgreiche Beratung erfolgen.
Umso langfristiger wir für Sie tätig sind, desto genauer und instinktiver können wir Ihre Interessen beraten und ggfs. erstreiten.
Nicht ohne Grund können wir auf einen festen und generationsübergreifenden Mandantenstamm zählen. Diese erarbeitete Wertschätzung ist es, welche uns jeden Tag antreibt, die Interessen bestehender und neuer Mandanten zu vertreten und maßgeschneiderte Lösungen zu erschaffen.

Unsere Expertise:

  • Wirtschafts- und Steuerrecht
  • Begleitung bei der Errichtung und Vollstreckung des letzten Willens
  • Gestaltung unternehmerischer Nachfolgeregelungen
  • steueroptimierte Vermögensübertragungen
  • Vorsorgeregelungen für den Sterbefall
  • Arbeitsrecht

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch bei allen weiteren rechtlichen Problemen als starker Partner zur Seite.

Aktuelles aus dem Bereich Recht

Gebühren für Gemeinschaftsantennen

20 Jul 2018

Privat organisierte Gemeinschaftsantennenanlagen sollen - wie beim Empfang durch Einzelantennen - nach dem Willen des Bundesrates ebenfalls von den urheberrechtlichen Gebühren befreit werden. Damit würde auch eine urheberrechtliche Gleichbehandlung von örtlichen Antennengemeinschaften und Wohnungseigentümergemeinschaften erfolgen, heißt es in dem übersandten Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (19/3441).

D&O-Versicherung deckt nicht die GmbH-Geschäftsführerhaftung gemäß § 64 GmbH-Gesetz wegen nach Insolvenzreife getätigter rechtswidriger Zahlungen

20 Jul 2018

Das OLG Düsseldorf hat ein Grundsatzurteil zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Unternehmensleitungen und Leitende Angestellte (sog. D&O-Versicherung) verkündet. Danach umfasse der Versicherungsschutz einer D&O-Versicherung nicht den Anspruch einer insolvent gewordenen Gesellschaft gegen ihren versicherten Geschäftsführer auf Ersatz insolvenzrechtswidrig geleisteter Zahlungen der Gesellschaft gemäß § 64 GmbH-Gesetz (Az. I-4 U 93/16).

Unsere weiteren Fachgebiete